Schloss Quedlinburg – eine Fotoausstellung


Vor einiger Zeit (an den Bildern erkenntlich – der Winter kämpfte noch sehr….) waren wir Sonntagnachmittag in Quedlinburg. Zwei Gründe: “Kunst und Schlemmen”!

Im Schloss Museum fand eine Fotoausstellung statt (noch bis 26.04.2015). Ausgestellt waren Bilder von J. Jürgens mit dem Titel: “LICHTBLICKE – DER KURZE MOMENT IM OKULAR”. Herr Jürgens lebt in Quedlinburg, betreibt eine traditionsreiche Buchhandlung (sehr schönes Geschäft, viele Kunstbände, gute Musik) und “macht noch selbst in Kunst” (Literatur, Theater). Und er fotografiert scheinbar auch.

In seiner Ausstellung hat er jede Menge berühmte Künstler “hängen”. Hauptsächlich Schauspieler und Literaten. Wo und wie aufgenommen, steht dort leider nicht. Er muss eine Reihe von Veranstaltungen besucht haben, um “über den Zaun” hinweg seine Stars abzulichten (so scheint es bei einigen Bildern)

Die Ausstellung macht auf den ersten Blick einen geschlossenen Eindruck. Die Bilder hängen gerade. Die Beleuchtung ist sehr gut. Alle Werke sind in gleichem monochromen Farbton erstellt. Vielen sieht man allerdings an, dass sie (scheinbar?) nach Paparazzi – Manier entstanden sind (sehr viele Pixel, Auschnitte … – hier wäre weniger mehr gewesen, wenn er auf diese Aufnahmen verzichtet hätte).

Leider ist jedes Bild nur mit einer Nummer versehen. An der Kasse besorgte ich mir die entsprechende Tabelle mit der Erklärung der Namen. Finde ich nicht so prickelnd.

Seine Werke kann man übrigens auch kaufen. Ob dies gestattet ist? Immerhin hat er die Menschen nicht gefragt (selbst die Ausstellung rechtlich????). Einen Katalog (Eigenverlag?) gibt es in seiner Buchhandlung.

Ob die Stadt Quedlinburg nicht andere Möglichkeiten hat, ihr Museum mit wirklich erstklassigen Fotos zu füllen??? (na ja, dies ist allerdings Geschmackssache!)

Allerdings wollte ich mich im Vorfeld auf den Quedlinburger Internetseiten informieren. Diese Seiten sind für eine “Weltkulturerbestadt” blamabel! Die Sonderausstellung fand ich nirgens. Eine Links führten ins off …. alles unstrukturiert

Was man aber den Quedlinburgern “anrechnen” kann: Die heben alles auf ?! Himmlers Reichsadler aus der Kirche liegt im Keller…

Nun kam  der “Höhepunkt”: Es war sau-kalt im Schloss …. Und so freuten wir uns besonders auf den zweiten Besuchsgrund: (Schlemmen)

 

Eine absolute Emphelung: „Frida K“  mit selbstgebackenem Kuchen und anderen feinen Sachen

 

QLB (19 von 25) QLB (12 von 25) QLB (11 von 25) QLB (10 von 25) QLB (9 von 25) QLB (4 von 25)